Kein Geld, viel Leistung.

    0
    91

    Eigentlich heißt es ja “Kein Geld, keine Leistung.” Genau aus diesem Grund kosten Tickets für unsere Events Geld. Kosteten. Bis heute. Die Inflation virtueller Events zwingt uns zu diesem Schritt. Allein wir, der @SpeicherStief et moi, die @SpeicherKerstin, erhalten jeden Tag gefühlt fünf Einladungen – ohne die dreiundzwölfzigtausend Hinweise in sozialen Medien – zu irgendeinem Summit, Webinar, irgendwas Live oder virtuellem Irgendwas.

    Wir fragen uns: Wer geht dahin?! Wann? Warum? Natürlich. Es ist umsonst. Es kostet nichts, sich anzumelden.

    Wirklich nicht? Wir haben für unsere Events eine Mischkalkulation. Hatten! Tickets sollten günstig sein, dafür bieten wir Sponsoren eine Bühne. Wenn aber die Tickets gar kein Geld kosten – wie finanziert sich so ein Event? Was erwartet der Sponsor? Und wie bekommt man Sponsoren, wenn jeder (pardon) Depp mittlerweile ein Live-Video starten kann – und (noch viel schlimmer) es auch tut? Wo führt das hin?

    Ja, wir sind enttäuscht. Aber wir geben nicht auf! Die aktuelle Episode unseres Podcasts ist eine etwas Andere. Man wird uns unsere Enttäuschung, und auch ein bisschen Wut, über die aktuelle Lage der Pandemie-Events anhören.

    Wir haben aber auch viel gelernt in den letzten Monaten. Es ist keine Fuckup-Session. Denn es ist ja auch kein richtiger Fail. Der Wind weht eben grad etwas härter. Das kennen wir vom Klimawandel.

    Was wollen wir eigentlich sagen? Wir machen eine geile Konferenz. Ja! Wir halten am ursprünglichen Plan fest, Euch ein Jahr lang guten Content zu geben und neue Technologie vorzustellen. Wir gehen unseren Weg. We build the German Storage Community.

    Wir lassen uns doch von so ein bisschen Pandemie-Verzweiflung nicht aus der Bahn werfen. Dann gibt es das Wissen eben für Euch von uns zum Nulltarif. Los! Meldet Euch an!


    „Stehe! stehe! Denn wir haben Deiner Gaben Vollgemessen! –

    Ach, ich merk es! Wehe! wehe! Hab ich doch das Wort vergessen!

    Die ich rief, die Geister,/Werd ich nun nicht los.“

    Aus dem Zauberlehrling von Johann Wolfgang von Goethe

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here